Wiebke Hoogklimmer, Altistin und Musiktheaterregisseurin - Contralto and Director - Musiktheaterregie


Home

Biographie

Programme

Sound

CD's

Volkslieder

Film

YouTube

Gästebuch

Blog

Facebook

Kontakt

Links

feedburner-button






Tweets von @wiebkecontralto

Franz Schubert: Winterreise - Eine Geschichte aus dem Internet (2006)

Ich möchte Ihnen / Euch eine Geschichte aus dem Internet erzählen, die es so vor einigen Jahren noch nicht gegeben hätte. Ich könnte mir denken, daß es die MusikerInnen unter Ihnen / Euch zu eigenen Produktionen anregen könnte. Aber auch für die anderen Medien gibt es ungeahnte Möglichkeiten.

Im Jahr 2002 habe ich Franz Schuberts "Winterreise" im Konzert gesungen. Im Sommer 2004 schrieb mich über meine Website ein deutscher "Winterreisen"-Sammler (ich wußte bis dahin gar nicht, daß es so etwas gibt ;-) ) an, ob ich eventuell einen Privatmitschnitt dieses Liederabends hätte und ob er diesen erwerben könnte. Ich hatte das Konzert damals mit dem Sony Professional mitgeschnitten und verkaufte dem Sammler eine Musikkassette zu einer Schutzgebühr von 10 EURO. Die Aufnahme gefiel diesem Sammler, und zum Dank schickte er mir eine CD, auf der er das Kassetten-Rauschen (aber auch viel vom Klang!) entfernt hatte.

Ende 2005 erhielt ich von einem Engländer, der die Franz-Schubert-Website in UK betreut, eine E-Mail, er hätte von einem Holländer gehört, daß es meine "Winterreisen"-CD gäbe und er wolle diese auch erwerben. Ich bekam einen Riesen-Schreck, daß der deutsche "Winterreisen"-Sammler seine selbstgemachte CD von meiner Aufnahme eventuell überall verteilt haben könnte, und forschte nach. Dem war zum Glück nicht so; dieser Sammler war sehr korrekt und hatte nur den anderen Musikliebhabern von meiner Aufnahme erzählt. Nun verblieb ich mit diesen ganzen Sammlern so, daß ich selbst aus meinem Kassetten-Mitschnitt eine CD herstellen würde, die man dann auch erwerben könnte.

Ich besorgte mir Anfang des Jahres einen größeren PC, diverse Ton-Programme, experimentierte herum, und nun ist wirklich aus meinem analogen Live-Mitschnitt eine CD entstanden. Ich habe das Kassetten-Rauschen, den quietschenden Klavierhocker und andere Geräusche entfernt. (Kleiner Exkurs für die MusikerInnen ;-) : Für die Rauschentfernung ohne Klangverlust kann ich Cool Edit 96 sehr empfehlen, das man kostenlos im Netz bekommt! Das ist der Vorläufer von Adobe Audition 1.5, das ich auch empfehlen kann, das man aber nur als 30 Tage-Version frei bekommt. Außerdem empfehle ich noch WaveLab von Steinberg und Acoustica 3.2.) Ich habe mich bemüht, den analogen Klang des Live-Mitschnitts so originalgetreu wie möglich auf der CD beizubehalten. Das war mir persönlich sehr wichtig, da ich nach wie vor den analogen dem digitalen Klang vorziehe!

Als die CD im Mai dann fertig war und auch von den Sammlern gekauft wurde, erinnerte ich mich an ein Gespräch mit einem Kollegen über CD Baby, eine Möglichkeit für unabhängige Musiker, CD's in die USA zu verkaufen. Die Website http://cdbaby.com wurde Ende der 90er Jahre von einem Musiker gegründet, der seine CD promoten wollte. Dann stellte er auch noch ein paar CD's von Freunden auf die Seite, und heute verkauft er 100.000e CD's von unabhängigen Musikern. Man bekommt dort für 20 Dollar einen UPC-Barcode (das ist dieser Scan-Code, den man braucht, um eine CD in Geschäften verkaufen zu können), für weitere 35 Dollar stellt er die CD auf seine Seite, digitalisiert sie und bietet sie "physikalischen" und "digitalen" Geschäften an. Man hat keinen Exklusiv-Vertrag mit ihm, d.h. ich könnte, wenn ich wollte, meine CD mit diesem Scan-Code auch Amazon o.ä. anbieten. (Das habe ich aber nun mit dieser CD nicht vor, da ich sie lieber wie einen "Geheimtipp" behandeln möchte!). Man kann übrigens alle Lieder meiner CD kostenlos hier hören: http://cdbaby.com/cd/hoogklimmer.

Das Großartige an CD Baby ist, daß die mit allen digitalen Stores zusammenarbeiten. D.h. seit kurzem ist meine "Winterreisen"-CD bei iTunes erhältlich (MSN, Napster, Rhapsody etc. haben die Daten auch schon, sind aber etwas langsamer in der Bearbeitung). Für alle, die sich damit nun überhaupt nicht auskennen: iTunes ist der Player von Apple (inzwischen auch für PC erhältlich). Wenn man diesen Player auf seinem Computer installiert hat, kommt man auch automatisch zu dem "Store". Da es preiswerter ist, MP3's herunterzuladen und sich seine CD selbst zu brennen, scheint diese Methode für die Zukunft die CD im Geschäft abzulösen. Ich habe mich jedenfalls sehr amüsiert, mit meiner am PC handgemachten CD bei iTunes neben den "Winterreisen" von Brigitte Fassbaender, Dietrich Fischer-Dieskau und Kollegen zu stehen. Dieser digitale Verkauf öffnet den Musikern ganz neue Möglichkeiten, da man nicht mehr auf Schallplattenfirmen, Vertrieb, Herstellungskosten etc. angewiesen ist. Man muß nur einmal die MP3's und eine Bilddatei vom Cover herstellen. Mehr nicht!
Wer iTunes auf seinem Computer installiert hat, kann ja mal diesen Link anklicken http://itunes.apple.com/de/album/franz-schubert-winterreise/id164021978?i=164021987. Dort kommt man zu meiner CD.

Desweiteren wollte ich auch noch auf die Website http://www.myspace.com hinweisen. Bei Wikipedia kann man Ausführlicheres über diese Seite nachlesen. Hier nur soviel: Diese Seite wurde mal gegründet für unabhängige Bands, um mit ihren Fans in Kontakt zu treten und um ihre Musik zu promoten. Inzwischen wurde die Seite von Murdoch aufgekauft, und es ist noch nicht abzusehen, was daraus wird. Ich selbst habe dort seit Ende Juni ein Profil. Als ich mich im Juni dort einloggte, gab es etwa 85 Millionen Profile, jetzt im Dezember sind es über 135 Millionen. Also die Seite hat etwas sehr Unheimliches! Ich möchte trotzdem darauf hinweisen, da es ein ungeheures Netzwerk ist und sehr geeignet zum Kontakte knüpfen. Bisher sind dort sehr wenig deutschsprachige Profile, da das ganze "MySpace-System" sehr amerikanisch ist. Wer aber Lust hat, dort auch ein Profil anzulegen, ist sehr willkommen, sich dort mit mir zu verlinken: http://www.myspace.com/wiebkehoogklimmercontralto !

So, nun werde ich mich in der nächsten Zeit noch mit "Podcast" beschäftigen, um meine eigenen kleinen Radiosendungen ins Netz zu stellen. Über diese Erfahrungen werde ich dann wieder berichten!


PS: Inzwischen (2009) hat irgendjemand die CD bei Amazon-Deutschland eingestellt (für den Phantasiepreis von über 45 EURO!), und regulär steht das Album über CD Baby als MP3-Download bei Amazon.com und Amazon.co.uk bereit.

  Hier geht es weiter zu meinen Programmen:

  "Clairières dans le ciel"
  Frühlingsnacht
  "Der Krieg ist gestorben"
  Liebe, Tod, Auferstehung...
  Ich bin der Welt abhanden gekommen
  jüdische zeitgenössische kompositionen für stimme und schlagzeug, schlagzeug solo und stimme solo
  "Kindertotenlieder"
  Schön Rohtraut
  So nah, so fern...
  Spätsommernachtstraum
  Weep you no more
  "Winterreise"
  Zigeunerlieder

Home     Biographie     Programme     Sound     CD's     Gästebuch     Kontakt     Volkslieder     Film    YouTube     Links

Franz Schubert: Winterreise    www.musicline.de    Wiebke Hoogklimmer, Contralto - Patrick Walliser, Piano - Franz Schubert: Winterreise    http://www.facebook.com/wiebke.hoogklimmer.contralto    http://wiebkehoogklimmer.podspot.de/    Klassik - Film - Berlin - Gesang






free hit counters